Wanderung. Eifel Schleifen : Zittergras und wilde Orchideen

So, 10.11.2019
Veranstaltung Liebe Wanderfreunde.


Schwierigkeit
mittel

Strecke
13 km

Dauer
3:45 h mit Pausen

Aufstieg
243 hm
Abstieg
243 hm

Auf dieser Wanderung tauchen Sie tief ein in die Eifeler Wälder der deutsch-belgischen Grenze und wandern durch vermoostes Unterholz und vorbei an blühenden, wilden Orchideen.

Waldbaden vom Feinsten! Auf dieser Wanderung tauchen Sie tief ein in die Nadelwälder der Eifel und erleben die tiefenentspannende Wirkung der Gerüche und Geräusche des Waldes. Vorbei an plätschernden Bächen, vermoostem Unterholz und idyllischen Lichtungen mit wilden, blühenden Orchideen führt Sie der Weg durch die Hügellandschaft der deutsch-belgischen Grenze.

Im sogenannten „Totholzgebiet“ wurden die Bäume bewusst „geringelt“, damit sie absterben und einen wichtigen Lebensraum für eine Fülle von Tier- und Pflanzenarten bieten können. Den Bäumen wird hierfür im unteren Stammbereich ein ca. 10 cm breiter Streifen Rinde entfernt, wodurch der Saftstrom unterbrochen wird. Dieser Prozess des Ringelns und des darauffolgenden Absterbens der Bäume nimmt zwischen einem und drei Jahre in Anspruch.

Der Wanderweg führt Sie hier mit einem entsprechenden Abstand zu den Totholzbäumen genau hindurch – eine fast surreale Erfahrung, die eindrücklich verdeutlicht, wie aus totem Holz neues Leben entsteht.

Autorentipp
Der 30 Meter hohe Aussichtsturm „Weißer Stein“ bietet Ihnen einen traumhaften 360° Blick über die hügelige Eifellandschaft und nach Belgien hinüber.

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenlos. Lg José u. Francine 0049 157 835 940 30 oder 0032 474 42 20 68 Lg Klaus-Silke u. Ghislaine 0152 371 624 06 Eifelwanderungen@gmail.com !!!! Start am Café Breuer in Udenbreth!!!
ZurückMehr Info